Blutkonserve

Wir waren auf Seereise mit einem Kapitän der sehr leicht Seekrank wurde.Dann wurde er auch immer sehr ungnädig uns gegenüber.Also liess  man sich am besten gar nicht auf der Brücke blicken.

Wir hatten einen Auszubildenden mit, der nicht mehr in der Firma ist.War einfach überfordert mit den verlangten Aufgaben.

Ich hatte noch einen Beutel Rote Grütze im Kühlschrank der leider schon abgelaufen war.

Diesen Aluminiumbeutel mit der Roten Grütze gab ich den jungen Azubi .Ich bat den Jungen, die "Blutkonserve" dem Kapitän zu geben , damit er diese einfrieren konnte...

Gab natürlich ein riesiges Donnerwetter,aber für mich .Mittlerweile bin ich für meine Scherze bekannt...

Im Hafen musste ich dann die nächsten 3 Tage Farbe waschen,alleine...

Nach oben